Sozialberatung

Sozialberatung

Kontakt

Bereichsleitung Allgemeine Sozialberatung und Straffälligenhilfe:

Sandra Anzinger

Martina Baumann

Thomas Erntl

Andreas Aufschläger

Sozialberatung

Bitte beachten Sie, dass die offene Sprechstunde derzeit pandemiebedingt geschlossen ist. Wenn Sie Beratung oder Unterstützung benötigen, kontaktieren Sie uns bitte telefonisch, dann können wir nach Möglichkeit einen persönlichen Termin vereinbaren.

Die Allgemeine Sozialberatung befasst sich mit der Beratung und Begleitung von Menschen mit vielfältigen sozialen Problemlagen. Sie unterstützt bei der Stabilisierung der sozialen, persönlichen und wirtschaftlichen Situation der Hilfesuchenden.

Wenn Sie das Gefühl haben, mit Ihren Problemen alleine zu sein und nicht mehr weiterwissen, bietet
Ihnen die Allgemeine Sozialberatung eine erste Anlaufstelle. Wir haben ein offenes Ohr für alle Ihre
Probleme und Sorgen und versuchen gemeinsam mit Ihnen Lösungsansätze zu erarbeiten.

Die Probleme können dabei sehr vielseitig sein. Insbesondere dann, wenn Sie nicht wissen, wohin Sie sich mit Ihrem Anliegen wenden können, sind Sie bei uns gut aufgehoben. Die Allgemeine Sozialberatung arbeitet sehr vernetzt mit vielen weiteren Diensten und Einrichtungen zusammen. In einem Gespräch werden vorerst Ihre Situation und Ihre Problematiken in den Blick genommen, um dann gegebenenfalls eine Weitervermittlung zu anderen speziellen Hilfen und Diensten zu leisten.

Als Kernaufgabe betrachtet es die Sozialberatung, über existenzsichernde Maßnahmen und soziale Leistungen zu beraten und zu informieren, beispielsweise Arbeitslosengeld I und II, Sozialhilfe, Wohngeld und anderem. Bei Bedarf unterstützen wir Sie auch bei der Bewältigung der jeweiligen Antragstellungen. Die Sozialberatung möchte für die Hilfesuchenden eine Hilfe zur Selbsthilfe sein.

Bei der Sozialberatung ist auch die Straffälligenhilfe angesiedelt.

Die Beratung ist freiwillig und kostenfrei. Alle Mitarbeiter*innen unterliegen der Schweigepflicht.

Die Allgemeine Sozialberatung bietet Unterstützung ...

– … wenn Sie sich mit ihren Problemen alleine fühlen und nicht mehr weiterwissen
– … wenn Sie nicht wissen, an welche Stelle Sie sich mit Ihrem Problem wenden können
– … wenn Sie finanzielle Probleme haben oder sich in einer sozialen Notlage befinden
– … wenn Sie Informationen zu existenzsichernden Maßnahmen und Leistungen benötigen
– … wenn Sie Unterstützung beim Umgang mit Behörden oder Antragstellungen benötigen
– … für straffällig gewordene Menschen und deren Angehörige

Montag, Donnerstag und Freitag von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr.

Im Rahmen der offenen Sprechstunde können Sie ohne vorherige Terminvereinbarung einfach und unbürokratisch mit Ihrem Anliegen bei uns vorbeikommen. Bitte planen Sie etwas Zeit ein und beachten Sie, dass wir nicht immer ohne Termin am selben Tag eine Beratung anbieten können.

Sonstige Termine nach Vereinbarung.

Isarhafen

Schützenstr. 1a
84028 Landshut
Tel.: 0871/ 8000761

Der Isarhafen ist ein Tagestreff für alle Menschen, die einen „sicheren Hafen“ suchen. Er ist zum Beispiel eine Anlaufstelle für wohnungs- oder obdachlose Menschen und Familien, für Personen, die von Armut, Bedürftigkeit oder anderen sozialen Problemlagen betroffen sind, für Haftentlassene, Alleinstehende und Menschen, die sich einsam fühlen und Kontakt suchen.

Angebote:

– variierendes Tages- und Wochenprogramm
– Kaffee und Tee
– Gemeinsame Aktivitäten (spielen, kochen etc.)
– Möglichkeit zum Wäschewaschen und -trocknen
– Möglichkeit zur Körperpflege (Duschen, Rasieren)
– Externe variierende Angebote nach Bedarf und Möglichkeit
– Soziale Beratung
–  Besuch von ehrenamtlichen Helfer*innen (Gesprächsangebote)
– Tageszeitung

Öffnungszeiten:

Mo, Di und Do:           8:30 – 12:00 und 13:00 – 16:30
Mi:                                         8:30 – 13:00 und 14:00 – 16:30
Fr:                                          8:30 – 12:00 und 13:00 – 15:30

Die Straffälligenhilfe unterstützt Menschen, die mit den Strafgesetzen in Konflikt geraten sind, die inhaftiert sind oder waren sowie deren Angehörige.

Unser Ziel ist es, Sie zu stärken und zu ermutigen, ihre Lebenssituation zu verbessern und Ihnen dabei beratend und begleitend zur Seite zu stehen. Wir helfen Ihnen beispielsweise, wenn Sie nach der Haftentlassung Probleme mit der Lebens- und Alltagsbewältigung haben und unterstützen bei der gesellschaftlichen und sozialen Wiedereingliederung.

Die Arbeit der Caritas orientiert sich an den biblischen Werten der Barmherzigkeit. Straffälligkeit entspringt häufig ernsten Lebenskonflikten. Sie stellt nicht selten den Versuch eines Ausweges aus einem Lebensumstand dar, der Ihnen anderenfalls ausweglos erscheinen würde. Wir meinen: Jeder Mensch hat ein Recht auf einen Neuanfang.

Unser Angebot umfasst beispielweise:
– Beratung und Begleitung von straffällig gewordenen Menschen
– Beratung und Begleitung von Angehörigen straffällig gewordener Menschen
Aufsuchende Sozialarbeit im Gefängnis zur Entlassungsvorbereitung
Wiedereingliederungshilfen nach Haftaufenthalten, zum Beispiel Hilfen zur Existenzsicherung, bei Behördenangelegenheiten und Antragstellungen
– Unterstützung bei der Vermittlung in Übergangseinrichtungen
– Weitervermittlung zu speziellen Diensten und Einrichtungen, zum Beispiel aus Bereichen der Wohnungslosenhilfe, der Suchthilfe etc.

Scroll to Top