Pädagogisches Konzept

Pädagogisches Konzept

Kontakt

Caritas Mutter-Kind-Haus

Marion Mai-Stefanov

Leitung

Ludwig Stangl

Spendenkonto

Mutter-Vater-Kind-Einrichtung

Pädagogisches Konzept

1. Vollstationäre Einrichtung: Mutter – Kind – Haus § 19 SGB VIII und § 53 SGB XII

Stabilisierung der Persönlichkeit der Mutter / des Vaters; Stärkung ihrer individuellen Ressourcen

Förderung der Alltagskompetenzen der Mutter / des Vaters: Tagesstruktur, Säuglingspflege, Hauswirtschaft

Unterstützung des schulischen und beruflichen Werdegangs der Mutter / des Vaters

Förderung einer stabilen Mutter – Vater – Kind – Beziehung nach dem bindungstheoretischen  Ansatz

Gewaltfreie Erziehungsstrategien erlernen

Feinfühligkeit für die kindlichen Bedürfnisse ausbauen

Verantwortlichkeit und Fürsorge für das Kind verstehen

Selbstständigkeit bei Geld- und Behördenangelegenheiten erlernen

regelmäßige persönliche Gespräche mit der Schwangeren / Mutter / Vater

psychologische Beratung und Diagnostik für Mutter / Vater und Kind

Begleitung durch Schwangerschaft und Geburt

Anleitung bei der Pflege, Versorgung, Förderung und Erziehung des Kindes

Miteinbeziehen des sozialen Umfeldes der Mutter / Vater z.B. Herkunftsfamilie, Partner/in

Gruppenangebote, z.B. Gespräche, PEKiP-Gruppe

Bedarfsorientierte / weitergehende Hilfen, z.B. spezielle Fachdienste, Therapien

hausinterne “Großtagespflege” für das Kind

akute, kurzzeitige Inobhutnahme des Kindes, z.B. im Falle eines Maßnahmeabbruches

Freizeitgestaltung für Mutter / Vater und Kind

Hausordnung

Mutter – Kind – Haus* mit Nachtbereitschaft und Nachtdienst nach individuellem Bedarf

2. Betreutes Wohnen § 34 SGB VIII

Ambulante Hilfen mit nachsorgender Betreuung § 30/31 SGB VIII

*Gesetzlicher Anspruch besteht grundsätzlich auch für Väter in einer derartigen  Lebenslage.